Sie brauchen Rat vom Experten? Rufen Sie uns an – 0512 39 21 31

Google+TwitterFacebookFacebook

Abby

 axams abby

 

Abby – Die Jagd hat ein Ende

Weiterführend zum Projekt >Anton Burglechner< in Axams errichtet die Planet Bauträger GmbH in einer zweiten Baustufe 16 moderne Wohneinheiten, locker aufgeteilt auf eigentlich drei Einzelbaukörper.

Die Lage

Axams bietet unendlich viele Chancen. Es hat sich Charme, Geselligkeit und Struktur des Dorfes zur Gänze erhalten, und kann daneben mit blendender Infrastruktur punkten.

Neben schulische Infrastruktur (es gibt eine vitale Neue Mittelschule mit 15 Klassen in Axams), ärztlicher Versorgung, und sehr guten Einkaufsmöglichkeiten, sind die Axamer mit einer umfassenden Freizeitinfrastruktur gesegnet. Ein modernes Hallenschwimmbad, Boulderhalle, Beachvolleyballplätze, Fußballplätze und natürlich der Hausberg: die Axamer LIzum, pushen die Lebensqualität der Bewohner am westlichen Sonnenplateau.

Die kurzen Bus- und Straßenverbindungen nach Innsbruck machen die Voraussetzungen perfekt.

In diesem Umfeld war die Planet Bauträger GmbH nun gefordert, in einem der sensibelsten Bereiche von Axams, unmittelbar neben der Pfarrkirche mit dem Projekt >Anton Burglechner< (Anton Burglechner war der Wiedererbauer der Pfarrkirche) modernsten, komfortablen Wohnraum zu schaffen.

Das Projekt

Das Projekt war von Beginn an von einem hohen Konsens, einem zielorientierten, freundschaftlichen Miteinander, von politischen Entscheidungsträgern, Fachbeiräten aus der lokalen Bau- und Raumplanung und eben dem privaten Bauträger getragen.

Das Konzept sieht in der zweiten Planungsphase drei Einzelbaukörper mit gesamt 16 Wohneinheiten vor. Die gesamte technische Infrastruktur und alle Fahrzeuge werden unter die Erde in die Tiefgarage verbannt.

axams abby2

Die Grundrisse sind an Singles, Pärchen und junge Familien gerichtet. Neben den sympathisch geschnittenen Zweizimmerwohnung für die erste Zeit zu Zweit, finden sich noch kompakte Dreizimmerwohnungen, sowie drei Reihenhäuser mit großzügigen Freiflächen.

Heimisches Lärchenholz ist dabei der vorherrschende Baustoff. Die Fassaden übernehmen liebevoll die prägenden Stilmittel der bäuerlichen Kultur in Axams.

Die einzelnen Wohnhäuser werden mit gepflasterten Wegen und Plätzen verbunden, wie auch die beiden Bauplätze >Anton Burglechner< mit >Abby<.

Es entsteht ein neuer kleiner >Anton-Burglechner-Platz<, der sowohl das restaurierte Marterl aufnimmt, als auch angenehme Sitzmöglichkeiten rund um den neu gestalteten Brunnen bietet.